Mittwoch, 31. Dezember 2014

"Hier wird die Nähmaschine wohnen"

Das war ein Fundstück, was lange in meiner Werkstatt rum stand.
Endlich kam ich dazu diese "Kommode" zu erwachen.

Eine Nähmaschine, die es nicht geschafft hat bis zu unseren Tagen zu überleben. Dafür aber ein Teil von ihr!
So eine Kommode, die weiterhin als Nähkommode dienen kann wünscht sich bestimmt jede Nähkünstlerin.
Die obere Klappe auf, Messingknopf drücken, dann geht das Türchen auf und HOPLA - ihre Schatztruhe ist offen für die neuen Werke. Einfach dann die Nähmaschine raus holen, drauf stellen, die Klappe unten/innen auf machen, da kommen deine Füße und Maschinenpedallie hin. Links von der Maschine hast du sogar noch etwas Platz. Die Arbeit beginnt! :)
Auf der Oberfläche, die unter der Klappe "versteckt ist" befindet sich eine "gebastelte Fläche". Siehe Bilder.
Du kannst diese Kommode sogar im Wohnzimmer oder Schlafzimmer stellen, denn wenn du nicht arbeitest sieht es wie ein Raumschmuckstück aus.
Gestaltet klassisch in weiß mit vielen "Shabby-Stellen". Die Tür ist mit einem "Zuckerherz" dekoriert.




Größe/Maße/Gewicht

ca. 58cm breit, 79cm hoch, 43cm tief
In einem aufgebauten für die Arbeit Zustand:
ca. 117cm breit




Verwendete Materialien

Pressholz, Holz, Acrylfarben


Herstellungsart

Shabby chic, dots























Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...